Über mich

Wenn du diesen Abschnitt liest … hast du vermutlich zu viel Tagesfreizeit 🙂

Wie du mit Blick auf den Namen meiner Internetseite wohl schon vermutet hast, ist mein Name Peter.

Das Thema Kommunikation beschäftigt mich seit mehr als 20 Jahren. Wenn man meinen Eltern glauben darf, sogar schon seit meiner Kindheit. Insbesondere das Thema Verhandlungstechniken …

Schon während meines Studiums der Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München stieß ich auf das Thema (Kurzzeit)-Therapie und insbesondere NLP. 1998 absolvierte ich meine Master-Ausbildung gemäß den Richtlinien der DVNLP bei Dittmar Kruse, der 1991 von Richard Bandler ausgebildet worden war. Hier lernte ich auch, dass NLP mehr ist als ein Set von Techniken, wie es manchmal unterrichtet wird, sondern eher eine Lebenseinstellung.
An der Universität München gab ich dann zum ersten Mal Kommunikationsseminare für Studenten und Lehrpersonal.

Bis heute habe ich nach Lust und Laune Seminare und Fortbildungen im Bereich der Kommunikation besucht. Persönliche Highlights waren sicherlich ein Workshop bei dem leider inzwischen verstorbenen Vater der Provokativen Therapie, Frank Farrely und ein Hypnose-Seminar bei der Milton H. Erickson Gesellschaft in München.

Beruflich habe ich mich nach einem weiteren Studium zum Diplom-Betriebswirt im Bereich Marketing und Vertrieb viel mit dem Thema Verhandlungstechniken und Coaching beschäftigt und diverse deutsch- und englischsprachige Trainings, unter anderem bei The Gap Partnership, absolviert. Besonder bei der Führung von Mitarbeitern und dem Umgang mit Kollegen konnte ich im Bezug auf Kommunikation lernen, was funktioniert – und was nicht.

Zur Zeit studiere ich berufsbegleitend an der Fernuniversität Hagen Psychologie. Das Abenteuer geht weiter.

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Marketingspezialist bei Konsumgüterunternehmen und gemeinnützigen Organisationen gebe ich gelegentlich Kommunikationstrainings, zum Beispiel für MitarbeiterInnen der Studentenorganisation AIESEC.

Außerdem arbeite ich als Übersetzer und freier Autor.

Meine drei vielleicht wichtigsten Erfahrungen aus meinem bisherigen (Arbeits-)Leben möchte ich hier teilen:

  1. Bleib neugierig und offen für Neues. Vieles, was wir heute selbstverständlich finden, ist noch keine Generation alt. Die erste E-Mail wurde in Deutschland 1984 versendet. 2014 waren es mehr als 500 Milliarden.
  2. Lebe nach deinen Werten. Wenn du das im Moment nicht tust, oder sie nicht einmal kennst, hast du Arbeit vor Dir. Aber Arbeit, die sich unermesslich lohnen wird.
  3. Hab Spaß. Suche die Dinge, die du mit Freude und Begeisterung tust. Wirf den Ballast ab, der dich bremst.

Solltest du Unterstützung bei einer persönlichen oder beruflichen Herausforderung haben, sprich mich gerne an.