Deutschland, Deutschland über…ragender WaffenexporteurLesedauer 1 Min.

Man muss es einmal etwas polemisch montieren: Das Land, das den Holocaust zu verantworten hat, ist 75 Jahre später der viertgrößte Waffenexporteur der Welt. Da reibt man sich dann doch etwas verwundert die Augen.

Die Richtung stimmt. Nicht.

Aber wenigstens ist Deutschland auf dem richtigen Weg und reduziert seine Waffenexporte, richtig?

Leider falsch. Laut Stockholm International Peace Research Institute (Sipri) hat Deutschland in den letzten fünf Jahren seine Exporte gegenüber dem vorherigen Fünfjahreszeitraum um 20 Prozent gesteigert.

Inzwischen bringt es Deutschland so auf einen Weltmarktanteil von 5,5 Prozent und liegt damit auf dem weltweit vierten Platz hinter den USA, Russland und Frankreich. Sogar China liegt bei den Exporten knapp hinter Deutschland auf dem fünften Platz.

Der Exportweltmeister macht seinem Namen also wieder einmal Ehre. Obwohl Ehre in diesem Zusammenhang vielleicht eher das falsche Wort ist.

Waffenexporteur in Demokratien? Nein.

Zumindest liefert Deutschland seine Waffen aber nur an andere Demokratien, oder?

Wieder falsch. Hauptabnehmer deutscher Waffen sind laut Sipri Südkorea, Algerien und Ägypten.

Klick ruhig. Ich bin bloß Werbung :-)

Insgesamt wurden 2019 von der Bundesregierung Rüstungsexporte im Wert von ca. 8 Milliarden Euro genehmigt. Davon gingen mehr als ein Drittel in Länder, die nicht zur NATO oder EU gehören.

Und wie geht es weiter mit viertgrößten Waffenexporteur?

Kann man davon ausgehen, dass sich an der Rolle Deutschlands als Waffenexporteur etwas ändert?

Eher unwahrscheinlich. Airbus, Rheinmetall, Diehl und die anderen großen Player der deutschen Rüstungsindustrie werden wohl kaum plötzliche verschwinden. Allein die Top Five brachten es im Jahr 2019 auf mehr als 20 Milliarden Euro Umsatz.

Und die Folgen?

Mal abgesehen von dem Leid, das Deutschland als Waffenexporteur in Krisengebiete über viele Menschen bringt, wird es auch schwierig, auf internationalem Parkett als Friedenvermittler aufzutreten.

Um das Minimum an Glaubwürdigkeit beanspruchen zu können, dürfte es zumindest keine Waffenexporte in Krisengebiete geben.

Video-Tipp

Wer die Satiresendung “Die Anstalt” mag, sollte sich auf jeden Fall diese Folge ansehen:

https://www.claus-von-wagner.de/tv/anstalt/20180327-waffenexport

Ab und zu bleibt einem das Lachen zwar im Hals stecken, aber wie immer sehr gut auf den Punkt gebracht und gut recherchiert.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?