Anleitung zum Burn-out

Werbung

Mit dem praktischen Ratgeber “Anleitung zum Burn-out” lernst du, wie du aus dem Teufelskreis der Arbeitswelt endlich erfolgreich ausbrechen kannst. Paul Watzlawick lässt grüßen (den immer noch lesenswerten Klassiker “Anleitung zum Unglücklichsein” gibt es zum Beispiel bei Amazon).

Das große Ziel: Burn-Out.

Du möchtest dem Hamsterrad der Arbeitswelt endlich ein frührentliches Schnippchen schlagen? Schön und gut, aber wie der Volksmund weiß: Ohne Fleiß kein Preis. Disziplin lautet das Zauberwort. Das Gute: Gerade Burn-Out-begabte Menschen zeichnen sich häufig durch eisernes Pflichtbewusstsein, große Einsatzbereitschaft und hohe Arbeitsmoral aus. Die Tatsache, dass du auf dieser Seite gelandet bist, spricht dafür, dass du zu dieser Gruppe gehörst. Und diese Ressourcen werden dir auf dem Ausbrenn-Marathon von unschätzbarem Nutzen sein. Denn sei Dir bewusst: Das wird kein Sprint.

Die einzelnen Themen

Ein Burn-Out will geplant sein, denn so einfach brennt man nicht aus. Die entscheidenden Schritte ziehen sich durch viele deiner Lebensbereiche. Weiter unten findest du zu jedem Thema einen Artikel, der dich auf den richtigen Weg, also abwärts, bringt. Die “Anleitung zum Burn-out” schreibt dabei keine feste Reihenfolge vor. Fange einfach mit dem Thema an, dass dich am meisten interessiert. Vielleicht hast du ja selbst schon Erfolge in dem einen oder anderen Bereich erzielt und möchtest auf diese nun aufbauen. Oder du wusstest noch gar nicht, wie vielfältig das Thema Burn-Out sein kann und stürzt dich als erstes in noch unbekanntes Terrain. So oder so: Viel Spaß beim Lesen!

Anleitung zum Burn-out: Die Kapitel

Ein Burn-Out ohne Arbeit wäre vergleichbar mit einem alkoholfreien Bier: Kann man sich antun, aber wozu? Denn letztlich strebst du ja an, der Arbeitswelt durch deinen Burn-out ein vorrentliches Schnippchen zu schlagen. … weiter

Werbung

Du schläfst noch gut? Wachst morgens fröhlich auf und fühlst Dich zufrieden und voller Energie? Merkst Du eigentlich, wie sehr Du Deinen Mitmenschen mit Deiner Fröhlichkeit und Dynamik auf die Nerven gehst? … weiter

“Umparken im Kopf”, wie es eine bekannte deutsche Automarke einmal passend ausgedrückt hat. Und in der Tat: warum sein Auto auf die Sonnenseite des Lebens stellen, wenn es sich im Schatten doch viel angenehmer parkt. … weiter

Kennst du das Gefühl, wie nach einer Stunde Sport der Stress der Arbeitswelt einfach von dir abfällt? Dann wird es Zeit, zu handeln. Sport und Burn-Out – diese Kombination verträgt sich einfach nicht. … weiter

Hast du seit der Uni oder Ausbildung kein Gramm zugelegt? Und erfreust du dein Büro bei Diskussionen zu Ernährung und Diäten mit Sätzen wie “Ich kann essen, was ich will, ich nehme einfach nicht zu”? Dann heißt es für dich jetzt Abschied nehmen von Vitaminen, Eiweiß und Ballaststoffen. Denn wer ausbrennen will, muss erst einmal genug Kalorien zum Verbrennen mit sich herumtragen. … weiter

Auf deine Familie kannst du dich immer verlassen? Und deine besten Freunde lassen dich niemals im Stich? Selbst gute Bekannte könntest du zur Not um Hilfe bitten? Dann hast du ein hartes Stück Arbeit vor dir. Denn diese menschlichen Löschfahrzeuge schaffen mit etwas Pech einen emotionalen Schaumteppich, auf dem ein vollständiges Ausbrennen fast unmöglich ist. Aber das lässt sich glücklicherweise mit etwas Disziplin schnell ändern und die Einsamkeit wird bald dein bester Freund. … weiter

Endlich ist der Tag gekommen, auf den du so lange hingearbeitet hast: Du hältst die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung deines Hausarztes oder Psychiaters in Händen. Glückwunsch, du hast einen echten Meilenstein auf dem Weg aus dem Hamsterrad geschafft und bist fürs Erste aus dem Schneider! Aber lass dich jetzt nicht vom Erfolg einlullen. Die größten Herausforderungen beginnen jetzt und sie lauten: Psychotherapie und Antidepressiva. … weiter