Ein paar Gedanken zur AfD und den Denkzettel-WählernLesedauer 1 Min.

Alternative zur Alternative für Deutschland

 

Jetzt mal im Ernst: Wer die AfD wählt, ob als Denkzettel für die Regierungsparteien oder weil er oder sie wirklich glaubt, dass diese Partei Deutschland auf den „rechten“ Weg führen wird, sollte sich noch einmal ein paar Sätze auf der Zunge zergehen lassen:

Neu (13.06.2019): Alice Weidel: “Ich streite nicht ab, dass sich die Erde erwärmt, aber ich glaube nicht, dass der menschliche Einfluss maßgeblich ist”, sagte Weidel der Welt. “Die gesamte Klimaagenda” beruhe auf den Berichten des Weltklimarats. Dieser sei “keine naturwissenschaftliche, sondern eine politische” Organisation. “Es geht um nichts anderes als Lobbypolitik.

Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte.“ (Alexander Gauland)

Werbung

Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ (Björn Höcke)

Ich möchte wissen, wenn mich in der Nachbarschaft ein Neger anküsst oder anhustet, dann muss ich wissen, ist der krank oder ist er nicht krank.“ (Andreas Winhart)

Die Politik hat den Klimawandel zu einer menschengemachten Klimakatastrophe hochstilisiert. In Deutschland geschürte Ängste vor Treibhausgasen und vor der Kernenergie führten und führen zur einseitigen Bevorzugung der sogenannten Erneuerbaren Energien.“ (Jörg Meuthen)

Wir bezweifeln aus guten Gründen, dass der Mensch den jüngsten Klimawandel, insbesondere die gegenwärtige Erwärmung, maßgeblich beeinflusst hat oder gar steuern könnte. Klimaschutzpolitik ist daher ein Irrweg. Ohne CO2, einem Hauptbestandteil der Photosynthese, gäbe es keine Pflanzen, Tiere oder Menschen. Nicht zuletzt durch den steigenden CO2–Anteil in der Atmosphäre haben die Weltnahrungsernten signifikant zugenommen.“ (Programm der AFD zur Europawahl, S. 79, https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2019/03/AfD_Europawahlprogramm_A5-hoch_web_150319.pdf)

„Die Afd tritt dafür ein, für alle männlichen deutschen Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 25 Jahren den Grundwehrdienst wieder einzusetzen.“  (Grundsatzprogramm der AfD – Kurzfassung, https://www.afd.de/grundsatzprogramm/)

Also einfach noch einmal kurz nachdenken, ob man sein Kreuz nicht lieber woanders machen sollte als bei der AFD.

 

Passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.